• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Samstag, 24. Juni 2017 | 21:07

    Hanne Hukkelberg: Featherbrain

    16.02.2012

    Haaaaahhhh!

    Die Norwegerin Hanne Hukkelberg bleibt auch mit ihrem dritten Album interessant. Ihr Folk kümmert sich nicht um Erwartungshaltungen, gerade deshalb übertrifft sie alle Erwartungen ein weiteres Mal. Von TOM ASAM.

     

    Schon vor fünf Jahren ließ die mittlerweile 32-jährige Norwegerin mit dem schön klingenden Namen Hanne Hukkelberg aufhorchen. Ihr Folk-Pop inkorporierte Einflüsse von Elektronika und Jazz und wirkte gleichzeitig völlig natürlich. Ein Kunststück bei dem sie sogar mit der Schreibmaschine musizierte. Betrachtet man das Cover von Featherbrain, könnte man meinen: da ist sich jemand völlig bewusst darüber, welch vielfältigen, komplexen und verwirrenden Welten um ihn herum existieren. Doch letztlich hat er (bzw. sie) da gerade keine Augen für. Die Konzentration gilt einem Blick nach innen und im Folgenden dem gebündelten Ausdruck der eigenen Gefühle. Hukkelberg gibt sich experimentierfreudiger denn je, mit noch mehr Mut zum Exzentrischen. Songs verlassen da mal ihren eigenen Rahmen, die Gesangstimme wird zum Jammern und Schreien, von der Harmonie zum Haaaaaahhhhh!!! ist es oft nicht weit. Hukkelberg hat es sich und dem Hörer nicht einfach gemacht mit diesem Album. Das erinnert stellenweise schon an eine vertonte Therapiestunde. Wenn man sich auf unerwartete Ausbrüche und Wendungen einlässt und die Nähe und Intensität aushält, die Featherbrain vermittelt, wird man jedoch belohnt.

     



     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter