TITEL kulturmagazin
Dienstag, 28. März 2017 | 10:06

Balloon Pilot: Balloon Pilot

16.02.2012

Weit oben

Dieser Pilot ist kein Schönwetter-Purist. Der steigt auch bei Wolken auf und genießt seine Flucht aus der Reizüberflutung in gepflegter Melancholie. Von TOM ASAM

 

Die Macher des jungen Millaphon Labels bewiesen mit ihren bisherigen Veröffentlichungen (Keller Steff, Moop Mama) und der „Verpflichtung“ von Dobré ein sicheres Händchen und Geschmack. Alle Künstler schafften es, nicht nur gute Platten abzuliefern, sondern verfügen auch über eine ausgezeichnete Bühnenpräsenz. Der jüngste Millaphon-Coup fügt dem Labelkatalog eine neue Seite hinzu. Balloon Pilot (nicht zu verwechseln mit der Band Pilot Balloon) haben sich deutlich introvertierteren Klängen verschrieben. Die sanfte Stimme des Sängers und Songschreibers Matze Brustmann steht dabei bei aller Zurückhaltung stets im Mittelpunkt des Geschehens. Die Arrangements sind überwiegend bewusst reduziert gehalten und versprühen diese alles ausfüllende, angenehme Art von Melancholie, die es dem Hörer ermöglicht, die Geschwindigkeit der Welt für eine Albumlänge zu reduzieren und ganz in sich zu ruhen. Wer hat das in unseren Breitengraden seit Tobi Kuhn (dem ehemaligen Kopf der legendären Miles) als Monta so stimmig umgesetzt?

 

Das einzige, was sich Pilot Matze und seine Ballon-Mitfahrer als Kritik vielleicht anhören werden müssen: ihr Debüt transportiert nicht nur den Geist von Elliot Smith; stellenweise glaubt man gar Coverversionen oder gar bisher unveröffentlichtes Material von Smith selbst zu hören. Dass das Werk des Singer/Songwriters, das seit dessen viel zu frühem Tod ständig an Popularität gewinnt, ein wunderbarer Ausgangspunkt für musikalische Ballonfahrten ist, bleibt unbestritten. Bis zum nächsten Ausflug haben die Ballooner dann vielleicht die nötige Erfahrung gesammelt, um die eigene Identität noch mehr auszuprägen und sich einfach treiben zu lassen. Ach ja: auch Ballon Pilot erwiesen sich beim Millaphon-Labelfest am 10.Februar als überzeugende Live-Formation, teilweise lauter als erwartet.

 



 

| kommentar schreiben

Name:
Kommentar:

... bis sie dann gestorben sind.

Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

Die Geschichte geht weiter

Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

Der Spielplatz macht zu

Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

Wer will fleißige Handwerker sehn

Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

Seitenhiebe

Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter