• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Dienstag, 22. August 2017 | 17:01

    Dr. Dog: Be the void

    09.02.2012

    Die Schande weggerockt

    Symphonischen bis verspielten Pop der Extraklasse boten Dr. Dog auf ihren bisherigen Alben. Nun hat Dr. Rock an die Tür geklopft. Von TOM ASAM

     

    Shame, shame – das letzte Album der sympathischen Spinner aus Philadelphia war natürlich alles andere als ein Grund zum Schämen. Doch diesmal wollten die coolen Hunde einfach mal eine Schippe Rock´n Roll drauflegen. Und das steht ihnen ausgezeichnet. What does it take to be lonesome? fragt uns das passend zum Titel bluesig gehaltene Eröffnungsstück. Doch auch wenn der nächste Song That black hole heißt und das Cover schwarz, grau und etwas trist ist, gibt es keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen. Dr. Dog schaffen es immer noch, den Hörer zum Grinsen und Tanzen zu bringen.

     

    Was sich auf den ersten Eindruck als relativ normale Rockband mit Traditionsbewusstsein gibt, entpuppt sich beim näheren Hinhören schnell als liebenswerte musikalische Promenadenmischung mit ausgeprägtem Charakter. Ständig drängt sich noch eine Idee dazwischen, dreht das eine oder andere Instrument noch eine Extrarunde. Be the Void ist ein wahres Füllhorn an großartigen Songs. Und selbst wenn man sich mal – wie in Get away – perfekter Fleet Foxes- Singalong-Schönheit annähert, bleibt immer diese spezielle Dog-Schrägheit erhalten. Die Tasteninstrumente wummern wunderbar vintage, der Bass bollert trocken und die Gitarre darf sägen, wie ihr der Hals gewachsen ist. Ob der Vampire, das Big girl oder der Warrior man vorbeischauen, man fragt sich stets, ob das nicht ein verloren geglaubter Schatz aus vergangen Tagen sein könnte, als eines noch bevorstand: Turning the century. Vom Syd Barrett-Fan bis hin zum Spoon-Verehrer dürfte das auf breite Zustimmung stoßen.

     



     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter