• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Samstag, 24. Juni 2017 | 01:59

    Reliq: Minority Report / Serph: Winter Alchemy

    15.12.2011

    Soundschichtungswut und grundlegende Entspanntheit

    Wenig ist von Serph bekannt, nur dass es sich dabei um das Projekt eines jungen Tokyoters handelt. KRISTOFFER CORNILS hat pünktlich zur Weihnachts-EP Winter Alchemy herausgefunden, um wen es sich handelt: Um… Trommelwirbel… Reliq! Und der präsentiert jetzt sein Debüt. Klingt nach zu viel des Guten? Jein.

     

    Weniger ist manchmal mehr! Das will die Bauernschläue dem Japaner nach den ersten paar Tracks von Reliqs Minority Report zurufen. Denn nicht nur mit der Pynchonesken Geheimniskrämerei und der Pseudonymsammelei übertreibt es der Japaner etwas. Hektische Beats werden von zitternden Arpeggien überlagert, hier und da killen verquere Vocal-Sampels die Harmonie und zu guter letzt sorgen ein paar clicks & cuts für den endgültigen auditiven Overkill. Als Reliq verliert der Produzent über seine Soundschichtungswut zudem noch etwas den Überblick im Songwriting – die Tracks zappeln ohne erkennbaren Spannungsbogen vor sich hin. Wirklich schlecht hört sich das nun auch nicht an, die eine oder andere zuckersüße Melodie findet durch das Klangchaos doch ihren Weg in die Gehörgänge. Reliq schrammt haarscharf an der undifferenzierbaren Kakofonie einer japanischen Pachinko-Spielhölle vorbei und schafft es noch durch vereinzelte gut platzierte Breaks, für etwas Dynamik zu sorgen. Minority Report kommt überambitioniert daher und liegt eigentlich unter dem Niveau des japanischen Künstlers, wie das zeitgleich erschienene Release seines ursprünglichen Alter Egos beweist.

     

    Serphs Winter Alchemy zeigt sich von einer besinnlicheren Seite. Klar, schließlich handelt es sich um eine Weihnachts-EP, die Motive von westlichen Klassikern aufflackern lässt und sie ordentlich durchdekonstruiert. In der Instrumentierung lässt Serph kein Klischee aus, lässt die Glöckchen klingen und verliert sich trotzdem nicht im Kitsch. Auf Twinkler spielt der Japaner seine volle Stärke aus – IDM-Reminiszenzen treffen auf eingängige Melodien, und trotz aller gebrochener Beats überwiegt doch eine grundlegende Entspanntheit. Die gesamten sieben Songs schmecken dankenswerterweise weniger nach Zimt und Mandarinen. Die EP hat in all ihrer Liebäugelei mit poppigem Feeling einen sehr japanischen Touch und dürfte im Plattenschrank neben World’s End Girlfriend und NAKASHIMA Motohiros frühen Alben ganzjährig bestehen. Wo Reliq nicht überzeugt, da punktet Serph umso mehr – vielleicht doch ein Vorteil der dissoziativen Musikerpersönlichkeit, die sich in Rätsel hüllt.

     



     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter