TITEL kulturmagazin
Donnerstag, 23. März 2017 | 09:13

 

Bern ist überall: Im Kairo

04.10.2006

Nix verstehen im Berner Sprachgewirr
Nichtschweizer, und von den Schweizern die Nichtberner, müssen leider draußen bleiben. Für den Rest, für die Schweizer Berner, gilt: "Bern ist überall", Bern ist Rhythmusmaschine einer Spoken Word-Bewegung, die zwischen den Bergen und Tälern im Berner Umland die Sprache zunächst einmal auf ihre musikalische Syntax untersucht, zerschneidet und melodiekompatibel wieder zusammensetzt.

 

Bern ist überall. So nennt sich eine Autorengruppe aus der Schweiz, die seit ihrer Gründung 2003 über Wachstumshormone nicht klagen kann und inzwischen aus sechs männlich/weiblichen Autoren und zwei Musikern besteht: Adi Blum, Stefanie Grob, Guy Krneta, Pedro Lenz, Gerhard Meister, Michael Pfeuti, Michael Stauffer, Beat Sterchi. Weil sie bei ihnen das Wort in seiner Unmittelbarkeit in die Sprache hinein gepresst hat, gibt es keine Bücher, sondern zunächst eine Audio-CD mit literarischen Texten, die in erster Linie für die Bühne verfasst wurden. Bern ist überall musikalisiert die Sprache, in dem die Wörter wie Noten gesetzt werden, in dem der Klang der Sprache auf seine Musikalität untersucht wird.

Offensichtlich ist das für das Publikum gar nicht einfach aufzunehmen. Wie es alle bedeutenden literarischen Vereinigungen auch taten: ein Manifest musste her. Dort heißt es unter anderem: "Unsere Sprache ist ÜBERALL. Unsere Sprache heisst ÜBERALL. Wir sprechen ÜBERALL. Wir schreiben ÜBERALL. ... Im ÜBERALL hinterlässt die Welt ihre Spuren." Sprache an die Macht, fordert das Schweizer Kollektiv, und meint damit, dass alle Sprachen, auch wenn sie direkt nicht der Kommunikation dienen, d a s Mittel zur Kommunikation sind. Nach dem Motto: Wir verstehen alles, weil wir nichts verstehen.

Überwiegend im Berner Café Kairo aufgenommen, rüstet "Im Kairo" gegen die Oberflächlichkeit und gegen die Versklavung von Sprache. Meistens sind die Vorträge so hochgeschwindigkeitsmäßig angelegt, dass eine Botschaft oder eine Story auf der Strecke bleiben. Wenn man sich vom Inhalt der Wörter – zwangsläufig – verabschiedet, öffnet sich eine swingende Wortwelt.

Bern ist eben nicht überall, Bern ist in Bern und um Bern herum, wo die Menschen eine Sprache sprechen, die in Thüringen oder im Saarland niemand versteht. Und die dennoch eine gemeinsame Plattform ausgemacht hat: das Gespür für Rhythmus, das Talent für die Kombination ähnlicher Wörter und reimfähiger Silben zu einem musikalischen Gesamtpoesiewerk, um das manche Tonsetzereien sie beneiden wird. "In allen Sprachen klingt die ganze Welt mit." Heißt es im Manifest. Selbstredend auch im Bernerdeutsch, das für Nichtberner – siehe oben – zwar gewöhnungsbedürftig ist, aber deswegen nicht weniger musikalisch erscheint.

Klaus Hübner


Bern ist überall: Im Kairo. Audio CD. Laufzeit: 72 Minuten. Verlag Der gesunde Menschenversand. ISBN: 3-9522993-4-0. 16,50 Euro

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

Ferne Klänge

Schiller-Balladen? Das sind für uns aus dem späteren 20. Jahrhundert Herübergekommene ziemlich ferne Klänge geworden. Die Glocke – kaum jemand kennt sie noch ...

... bis sie dann gestorben sind.

Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

Ein Igel erlebt sein blaues Wunder

Neue Kartracer haben es nicht leicht. Auch nach 20 Jahren ist der Schatten der einstigen Genregröße Mario Kart so mächtig, dass sich jeder neue Titel einen Vergleich ...

Der Spielplatz macht zu

Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

Sunday Clubbing at 93 Feet East

Sunday Clubbing has, apparently, become quite the ›In‹ thing in this wonderful land of ours which we like to call London. »Sunday is the new Saturday« they proclaim ...

Deutschland, Europa und die Welt

Ein offenkundiger Widerspruch treibt mehrere Autoren zurzeit um: der Widerspruch zwischen dem von maßgeblichen Politikern gewollten Europa und der zunehmenden Skepsis in großen Teilen ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter