• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Freitag, 21. Juli 2017 | 12:32

     

    Die Beatles: Ihre Geschichte- ihre Musik

    13.01.2005

     
    Bilderbuch, Fotoalbum, Chronik und doch ganz anders

    Plakate, Tickets, Programme, Zitate, Buttons, Zeitungsausschnitte, mit allen nur erdenklichen und Beatles-relevanten Belegstücken dokumentieren insgesamt 46 Beatles-Experten in 90 Artikeln eine unvergessliche Ära.

     

    Das ist eines jener Bücher, wo nicht gekleckert wird, sondern geklotzt: von 1961 bis 1970 präsentiert sich das schillernde, Epoche machende und Geschichte schreibende Leben der Beatles. In Jahres-Kapiteln, in der Aufmachung wie ein Bilderbuch, ein Fotoalbum mit über 700 Bildern, eine Chronik und doch irgendwie ganz anders, faszinierend. Es dauert denn auch nicht lange, da sind die alten Klänge, die alten Ohrwürmer wieder da und eines steht fest: „...es wird wohl nur wenige Menschen geben, deren Leben die Beatles nicht berührt haben.“ Um dem Bild der ewig populären Liverpooler Viererband Leben, Farbigkeit und Dynamik zu geben, hat Herausgeber Paul Trynka, bis vor zwei Jahren leitender Redakteur der britischen Musikzeitschrift MOJO wirklich alle Register gezogen. „Ich habe acht Jahre lang Stapel von Fotos gesichtet und noch keines entdeckt, auf dem sie nicht cool aussehen.“

    Yesterday.... und die Welt stand still

    Plakate, Tickets, Programme, Zitate, Buttons, Zeitungsausschnitte, mit allen nur erdenklichen und Beatles-relevanten Belegstücken dokumentieren insgesamt 46 Beatles-Experten in 90 Artikeln eine unvergessliche Ära. Kritiken und Berichte zu neuen Alben und zum Werdegang der Band, die mehr als nur eine Generation prägen sollte, ihren Stationen rund um den Globus, geben dem Gesamtportrait ebenso seinen Unterhaltungswert wie Interviews oder Zitate der Musiker selbst. Kalendarisch am Rand nahezu Tag für Tag die einzelnen erwähnenswerten Fakten: „5.Januar 1961: Die Beatles verdienen bei einem Gig in Liverpool 7 Pfund 10 Shilling.“ Fotografien, teils klassisch, unverkennbar und auch jenen bekannt, denen als ewig Gestrigen die Melodie von „Yesterday“ nicht sofort auf den Lippen liegt. „Als ich Yesterday zum ersten Mal hörte, spürte ich, wie die Welt stillstand. Es veränderte alles.“ Bilder alter Single- Platten, auf denen der Staub von gestern liegt. Wunderbar!

    Eine ganze Ära wird lebendig

    Bunt, manchmal schräg, grell, auf jeden Fall unterhaltsam, spannend, höchst abwechslungsreich und sehr kurzweilig ist das schwergewichtige Buch aufgemacht, schade, dass das Layout für die Texte dieser Lebendigkeit nicht folgen kann. Auch sie hätten die Aufmerksamkeit verdient, denn die Autorenliste ist beeindruckend, die Geschichten interessant, voller Zeitkolorit und Erinnerungen und so ganz verschiedenen Perspektiven. Das ändert jedoch nichts am Gesamteindruck: egal ob es das Privatleben von George, John, Paul und Ringo ist, die Geschichte ihres Erfolgs und ihrer Entwicklung oder ob es das Stück Zeitgeschichte ist, das hinter dieser Band steht, es ist gelungen, etwas lebendig werden zu lassen. Die Beatles, sie standen für ein neues Lebensgefühl, eine neue Kultur, einen Aufbruch, der weit über das Musikalische hinausging, sie standen für Friedfertigkeit, protestierten gegen Kriege und Waffen, gingen mit Drogen und Sex freizügiger um, als es manchen der Generation lieb war, dieser „spießigen“ Generation. Höhen und Tiefen, Erfolge und Plattenaufnahmen, Konzerte und Momente aus dem Privaten, das Buch bietet eine Fülle. Im Vorwort schreibt Brian Wilson: „Ich kann mich genau an das erste Mal erinnern als ich die Beatles sah... solch einen Lärm wie ihn kreischende Mädchen erzeugten, hatten wir nie zuvor erlebt. Ein unglaublicher Sound.“ Und am 31. Dezember 1970 beginnt die „juristische Auflösung der Beatles.“ Die Jahre dazwischen in einem Bildband, der für viele ein Stück eigener Lebensgeschichte sein dürfte.

    Barbara Wegmann




    Die Beatles: Ihre Geschichte- ihre Musik
    Dorling Kindersley
    Gebunden. 456 Seiten. 34,90 EURO
    ISBN: 3831006563

    TITEL ist umgezogen!

    Liebe Leserinnen, liebe Leser!


    Das neue TITEL kulturmagazin ist ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Petraeus und sein Stab

    Die menschliche Existenz ist voll von Paradoxa. Krieg etwa gehört zu den schlimmsten Dingen, die Menschen einander antun können; die Ausführenden des Kriegs allerdings, das ...

    Vom großen Lama aus der Regent`s Park Road

    Tristram Hunt widmet dem Schatten von Karl Marx, der selbst ernannten »zweiten Violine« des Marxismus, dem Industriellenerben Friedrich Engels eine ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    Zwischen Karikatur und Avantgarde

    Lyonel Feininger ist eine Ikone der Klassischen Avantgarde. Er hat einen festen Platz im Lieblingsmaler-Pantheon. Doch auch solch ein Weltrangmeister ist nicht vom Himmel gefallen. Die Ausstellung ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter