• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Samstag, 19. August 2017 | 07:35

     

    Erika Pluhar - Ein Bilderbuch

    22.03.2004

     


    Bilderbuch für eine Freundin

    Ein schönes Geschenk an eine überzeugende Künstlerin und eine faszinierende Frau.



     

    Es ist ein Buch für richtige Pluhar-Fans: drei Freundinnen des Stars, Fotografinnen mit Herz und Seele, begleiten Erika Pluhar schon seit 25 Jahren immer mal wieder mit Photoapparat und Blitzlicht, schufen so eine reichhaltige Sammlung von Aufnahmen aus ganz verschiedenen Lebensbereichen: viele Bilder entstanden während Dreharbeiten, zeigen die Pluhar auf der Bühne oder vor der Filmkamera, als Sängerin oder in ganz privater Atmosphäre. Unterbrochen werden die drei Bild-Kapitel durch Auszüge aus Erika Pluhars Tagebüchern und Texten. Entstanden ist so ein Bilderbuch für eine Freundin, nicht nur eine Hommage an eine Frau mit großem Charme, Können und bemerkenswerter Ausstrahlung, sondern auch eine Fundgrube für Fans jeden Alters.

    Augen als Mittelpunkt

    Ein Bilderbuch von drei Freundinnen, und das ganz Besondere daran: jede Freundin hat aus ihrer ganz individuellen, eigenen Sicht heraus ihre Bilder ausgesucht, ihre Erika Pluhar, wie sie sie sieht. Das wirkt sich nicht nur auf die Bilder aus, sondern auch auf das Layout. Bei der einen sind es nur Schwarzweiß-Aufnahmen. Groß, plakativ, unübersehbar. Ein Blick, der sich auf Gesicht, Konturen, Ausdruck konzentriert. Im Mittelpunkt dieser Bilder sind immer wieder die Augen. Augen, die so warm, lachend, ausdrucksvoll und charaktervoll sind, so absolut typisch und kennzeichnend für Erika Pluhar.

    Bilder voller Dynamik

    Ganz anders der Blickwinkel der anderen Freundin. Hier sind es meist Farbaufnahmen, Momente, Sekunden herausgelöst aus einem Geschehen, wie ein Wort aus einem Satz. Bilder, die voller Dynamik stecken, die förmlich atmen und bei denen sich die unverkennbar rauchige, tiefe Stimme der Pluhar automatisch ins Ohr schleicht. Und es sind Bilder, in die auch viele Informationen fließen, von Drehorten, Filmen, Bühnenstücken.

    Sprache eines Gesichts

    Zu Beginn Bilder aus früheren Jahren, den beginnenden 80er Jahren. Mit Untertiteln versehen, wie aus einem Familienalbum, viele Aufnahmen mit André Heller, den Eltern, zu Hause. Da ist dieses anmutige Gesicht, neugierig, offen, weit schauend, aber da ist noch nicht die Reife, die das spätere Gesicht immer attraktiver werden lässt. Noch nicht all die Falten, die das kommende Vierteljahrhundert schreiben wird, noch nicht die ganz grauen Haare. Ein Gesicht, das sich immer selbst genug war, eine eigene, sympathische Sprache sprach und spricht.

    Ein schönes Geschenk an eine überzeugende Künstlerin und eine faszinierende Frau, ein Bilderbuch, das viele Momente aus einer 25 Jahre währenden Freundschaft erzählt. Schade, dass die Bilder nicht durch die eine oder andere erzählte Begebenheit aus dem Leben der vier Frauen angereichert werden. Dennoch: Momente aus dem Leben der Pluhar, ein besonderes Buch!

    Barbara Wegmann


    Christine de Grancy / Alisa Douer / Evelin Frerk: Erika Pluhar - Ein Bilderbuch. Verlag Hoffmann und Campe. 140 Seiten. 24,90 Euro. ISBN: 3455094279

    TITEL ist umgezogen!

    Liebe Leserinnen, liebe Leser!


    Das neue TITEL kulturmagazin ist ...

    Die böse Schlange
    und das weiße Kaninchen

    In diesem Land stimmt etwas nicht. Der Feminismus nämlich. Schwach steht er da, der Wind pfeift durch die Löcher seines theoretischen Unterbaus. Ähnlich steht es mit den Frauen. ...

    Petraeus und sein Stab

    Die menschliche Existenz ist voll von Paradoxa. Krieg etwa gehört zu den schlimmsten Dingen, die Menschen einander antun können; die Ausführenden des Kriegs allerdings, das ...

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    Zwischen Karikatur und Avantgarde

    Lyonel Feininger ist eine Ikone der Klassischen Avantgarde. Er hat einen festen Platz im Lieblingsmaler-Pantheon. Doch auch solch ein Weltrangmeister ist nicht vom Himmel gefallen. Die Ausstellung ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter