TITEL kulturmagazin
Freitag, 24. März 2017 | 01:05

 

Wolfgang Amadeus Mozart. Eine illustrierte Biografie

15.12.2005


Faszinierender Bildspaziergang

„Dieses Buch versteht sich nicht als eine weitere Biografie oder Studie über Mozart. Es lädt ein zu einem ungezwungenen Spaziergang durch das Leben des Musikers...“

 

Derart erleichtert darf man sich denn auch dem außergewöhnlichen Buch ganz entspannt hingeben und es Seite für Seite genießen. Denn in der Tat, gelesen hat man über Mozart, sein Leben und Talent Mancherlei und Vieles, aber hier ist auch das Auge gefragt. Sinnlich also in mal ganz anderer Art eröffnet sich das Genie Mozart, das ‚höchsten Ruhm genoss und tiefsten Kummer durchlitt’ auf visuell faszinierende und anregende Weise. Ein Bildspaziergang durch ein außergewöhnliches, begnadetes, wenn auch mit 35 Jahren kurzes Leben. Wahre Fundgrube

Eine wahre Fülle und Fundgrube wurde da zusammengetragen an Dokumenten, Notenschriften, Bildern, Briefen und Schriftstücken. Geradezu liebevoll und dem ‚größten Komponisten der Musikgeschichte’ gerecht werdend, komponiert der Musikwissenschaftler Gilles Cantagrel daraus ein schillerndes Bild und ein Porträt, vor dessen Hintergrund Mozarts Werke automatisch leise im Ohr erklingen. Da wird ein Stückchen Zeitgeschichte lebendig, die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts. Ölgemälde, die den jungen Mozart umringt von Erwachsenen während eines Konzertes zeigen, lassen die Welt erahnen, in der der schon so früh Hochbegabte und auch seine nicht minder talentierte Schwester, das Nannerl, aufwachsen. „Das Erstaunen, das die beiden phänomenalen Kinder hervorrufen, verbreitet sich wie ein Lauffeuer: der Ruf der Familie Mozart erreicht Wien, noch bevor sie selbst dort eintrifft.“

Vielstimmiges Bild

Sachlich, eher dokumentierend denn interpretierend bleiben die Texte, geschrieben in leicht lesbarer und nahezu unterhaltender Art, zeichnen sie das Leben des musikalischen Genies. „Mozart mit all seinen Facetten.“ Und da seit 2 Jahrhunderten ‚kein Musiker bekannter und beliebter’ ist als Mozart, ist dieses Buch ganz sicher nicht nur etwas für Musik-Profis, im Gegenteil, aufgrund der breitgefächerten Eindrücke wird es zur anregenden Lektüre auch für alle die, die nach der Musik nun auch den Menschen Mozart kennen lernen möchten.
Mozarts Familie, Mozarts Frauen, Mozarts Musik, ein Mann voller Leidenschaften und Gefühle, voller Unberechenbarkeit und Geheimnis. Vieles von dem spiegeln Briefe wider, pures Staunen angesichts nahezu korrekturloser Partituren. Mozart in Öl oder Pastell, als Stich oder Lithographie, Zeitgenossen und Musiker- Kollegen, Familienmitglieder und Frauen, denen Mozarts Herz gehörte, so viele Einblicke und Momente, das alles zusammen ergibt ein vielstimmiges, sehr harmonisches und aufschlussreiches Bild.

Babara Wegmann


Wolfgang Amadeus Mozart
Eine illustrierte Biografie
Gilles Cantagrel
Knesebeck- Verlag
ISBN: 3896603167
Preis: 38 Euro
224 Seiten



TITEL ist umgezogen!

Liebe Leserinnen, liebe Leser!


Das neue TITEL kulturmagazin ist ...

Die böse Schlange
und das weiße Kaninchen

In diesem Land stimmt etwas nicht. Der Feminismus nämlich. Schwach steht er da, der Wind pfeift durch die Löcher seines theoretischen Unterbaus. Ähnlich steht es mit den Frauen. ...

Petraeus und sein Stab

Die menschliche Existenz ist voll von Paradoxa. Krieg etwa gehört zu den schlimmsten Dingen, die Menschen einander antun können; die Ausführenden des Kriegs allerdings, das ...

Der Spielplatz macht zu

Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

Wer will fleißige Handwerker sehn

Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

Seitenhiebe

Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

Zwischen Karikatur und Avantgarde

Lyonel Feininger ist eine Ikone der Klassischen Avantgarde. Er hat einen festen Platz im Lieblingsmaler-Pantheon. Doch auch solch ein Weltrangmeister ist nicht vom Himmel gefallen. Die Ausstellung ...

Die Geschichte geht weiter

Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter